Pikieren von Adenium obesum (8 Monate alt)

Vor einigen Tagen freute ich mich noch über die – für meine Verhältnisse – schier riesige Menge von 25l Kakteensubstrat. Doch dann pikierte ich gestern 13 Adenium obesum Jungpflanzen und merkte; 25l relativieren sich doch recht schnell, wenn man bedenkt, dass ein 7cm Vierecktopf, ein Volumen von knapp 300ml besitzt. Bei 13 Exemplaren geht davon summa summarum schon knapp ein Fünftel der Gesamtmenge drauf. Angesichts dieser Relationen und den geplanten Käufen und Umtopfaktionen, dürfte sich das Substrat doch recht schnell aufbrauchen. Schon eine interessante Sache, wenn man sich seinen Verbrauch bewusst vor Augen hält. Da kommen Mengen bei raus, die man so gar nicht erwartete.

Adenium_obesum_ 030314_1

Bei den 13 Adenium Jungpflanzen handelt es sich um die Exemplare, die ich im Juli des letzten Jahres säte. Mit Sorten wie „Tongdara“, „Lemon Pink“, „Double Santa“ und „Black Magic“ sind recht hübsche und ungewöhnliche Varianten mit teils gefüllten Blüten dabei. Doch eh die Pflanzen zu blühen beginnen, wird noch das ein oder andere Jahr vergehen. Adenium obesum blüht für gewöhnlich frühestens im dritten Jahr, meist sogar erst später. Von daher muss ich mich noch ein Weilchen in Geduld üben und in erster Linie darauf vertrauen, dass es wirklich besagte Sorten sind.

Die Pflanzen sind bis auf wenige Ausnahmen bereits recht gut gewachsen und bildeten kräftige Caudexansätze aus. Da die Caudexbildung unterstützt wird, wenn um die Pflanzen etwas Substrat angehäuft wird, setzte ich sie direkt etwas tiefer ins Vulkatecsubstrat, als es im Anzuchtsubstrat der Fall war. Beim nächsten Umtopfen werden sie dementsprechend wieder etwas höher gesetzt, wodurch bis dahin hoffentlich schon einige ansehnliche Caudexe sichtbar sind.

Adenium_obesum_ 030314_2

Da ich mittlerweile noch eine Substratmischung mit organischem Anteil zur Anzucht nutze, befanden sich in den Wurzeln einige Erdreste, die sich allerdings mit dem Drucksprüher einfach entfernen ließen. Die Pflanzen müssen nun erstmal anwachsen und das Substrat bewurzeln. Bis Sommer dürfte sich da hoffentlich einiges getan haben. Zu meiner Freude passen alle Exemplare auch in 7er Töpfen noch ins Zimmergewächshaus. Da sich der Deckel selbst mit insg. Fünfzehn 7cm Töpfen noch schließen lässt, eröffnen sich mir einige neue Wege, um meine Pflanzen katzensicher, aber in komfortabler Reichweite, aufzustellen.

Adenium_obesum_ 040314

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s