Chiliernte 2012 – wenig aber gut im Geschmack

Zugegeben, es ist wenig, was ich heute an Chilis erntete. Lediglich 183 Gramm warfen meine drei erntereifen Pflanzen (2x Jalapeno, 1x Joe’s Round) ab.

Ich weiß nicht, ob ich mich wieder einmal beklagen, oder doch einfach über die geernteten 183 Gramm freuen soll. Schließlich lässt sich damit das ein oder andere leckere Gericht bereiten. Angesichts der Gaumenfreuden entscheide ich mich für letzteres und freue mich, auch wenn ich Anfangs ein wenig betrübt war, dass es lediglich drei von neun Pflanzen aktuell bis zur Erntereife brachten. Doch die restlichen sechs Habaneros sind Nachzügler, die momentan noch blühen und sicherlich in diesem Jahr keine Erträge mehr liefern werden. Die Erfahrungen zeigten allerdings, dass Chilis im zweiten Jahr oftmals tragfreudiger sind. So auch die drei aktuell geernteten Pflanzen, welche aus der 2011er Chiliaussaat entstammen und im ersten Jahr durch noch weniger Ertrag glänzten. Im Vergleich zum Vorjahr ist der diesjährige Ertrag dennoch ein Quantensprung, was nicht zuletzt auch am besseren Sommer gelegen hat.

Da ich ein Mensch bin, der Qualität über Quantität stellt, kann ich im Grunde doch recht zufrieden sein. Immerhin waren es lediglich drei tragende Pflanzen und die geernteten Chilis sind geschmacklich sehr ausgeprägt. Angenehm prickelnd in der Schärfe und im Kontrast dazu äußerst fruchtig. Das schreit förmlich nach Chili Con Carne!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s