Neuzugang: Corokia cotoneaster

Eine Pflanze, die auf den phantasievollen Namen Zickzackstrauch hört und den botanischen Artnamen cotoneaster trägt, kann einfach nur interessant sein! Jedoch hat sie mit den Zwergmispeln (Cotoneaster mit großem C) rein gar nichts zu tun. Systematisch gehört Corokia cotoneaster – so der volle Name – nämlich zu der Familie der Argophyllaceae, welche widerrum zu der Ordnung der Asternartigen gehört.

corokia_cotoneaster_01

Dabei handelt es sich um ein Gehölz, welches in Neuseeland beheimatet ist und dort den Namen Wire Nettingbush trägt. Ein weitaus passenderer Trivialname, als der deutsche Name Zickzackstrauch. Die grauen, drahtigen Äste erinnern an wirr zusammengedrehte Drahtbündel. Ebenso grau wie das Geäst, ist die Belaubung, die mit einem grauen Schimmer bedeckt ist und durch ihre Blattform besonders hervorsticht.

Hierzulande ist die Pflanze eine eher selten angebotene Zierpflanze und dementsprechend recht unbekannt.

Die Pflanze soll kurzzeitig Temperaturen von -5°C vertragen können, jedoch empfiehlt sich die frostfreie Überwinterung im Haus bei 10-15°C. Auch die dauerhafte Indoorkultur wird toleriert, wobei die Pflanze jedoch über Sommer gern einen sonnigen bis halbschattigen Platz im Freiland einnimmt.

unterschrift_75

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s