Affenbrotbäume ein halbes Jahr nach der Keimung

In einem Beitrag vom 25. Juni sinnierte ich schon über den unterschiedlichen Habitus meiner beiden Affenbrotbäume. Damals musste man vielleicht noch genauer hinschauen, um die Unterschiede zu bemerken. Anfangs dachte ich, dass sich die Unterschiede im laufe der Zeit „auswachsen“ würden. Aber nun, fast ein halbes Jahr nach der Keimung, unterscheiden sich die beiden Gewächse stärker, als je zuvor. Beide Pflanzen entstammten Saatgut der selben Sorte, welches ich bei samenladen.de bestellte: Affenbrotbaum/Baobab, Adansonia Digitata. Möglicherweise hat sich hier eine andere Sorte eingeschmuggelt? Möglich wäre es, wenn man die Pflanzen betrachtet. Interessant ist besonders, dass sich bei der Pflanze mit den lanzettförmigen Blättern bereits ein baobabtypischer, verdickter Stamm bildet. Wahrlich imposant, wenn man das junge Alter berücksichtigt. Allerdings muss ich zugeben, dass die rechte Pflanze mir mit ihrer rundlicheren Blattform deutlich mehr zusagt. Ich bin gespannt, wie die weitere Entwicklung der beiden Gewächse verläuft.

Advertisements

Eine Antwort zu “Affenbrotbäume ein halbes Jahr nach der Keimung

  1. Ich bin gespannt wie die weitere Entwicklung ist. Ein Baobab, den ich als Steckling bekommen habe, hat leicht gezackte Blätter, ein aus einem Samenkorn in diesem Jahr gekeimte glatte Blattränder. Vielleicht ist im nächsten Jahr – nach Abwurf des Laubs und Entwicklung neuer Blätter – die Blttform gleich. Bei beiden Exmplaren soll es ich bei mir um die gleiche Art wie bei Dir handeln.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s