seltener Besuch

Mit knapp 5cm Länge war sie nicht unbedingt die größte Libelle, die sich bislang hier blicken ließ. Um ehrlich zu sein, auch nicht unbedingt die farbenfrohste. Aber die einzige, die immer wieder landete und sich ausgiebig fotografieren ließ. Der Bambusstab hat sie anscheinend ziemlich fasziniert. Immer wieder landete sie auf der Spitze, bewegte nahezu mechanisch den Kopf und tänzelte umher, während sie ihr Hinterteil drohend in die Luft streckte. Ich hab leider keine Ahnung, welche Bedeutung dieses Ritual inne hatte, noch weiß ich, um welche Art es sich hierbei handelt. Eine interessante Begegnung war es allerdings. Vielleicht besucht sie mich ein weiteres Mal.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s