und wieder ’ne neue Zitrone..

Letzten Donnerstag hatte ALDI (Nord) wieder einmal Pflanzen im Angebot. Diesmal mediterrane Gewächse. U.a. Zitronen am Spalier. Ich hatte vor 5 Jahren schonmal eine solche Zitrone von dort. Allerdings war damals die Enttäuschung recht groß, dass sich die als „Zitronenbäumchen“ deklarierten Zitronenpflanzen lediglich als Spalierpflanzen entpuppten. Ab dem zweiten Jahr blühte die Pflanze allerdings fast permanent und trug fleißig Früchte, was über die ungewöhnliche Wuchsform hinwegsehen ließ – zumindest bis zum letzten Winter, als sie auf Grund eines massiven Laus- und Spinnmilbenbefalls alle Blätter verlor und sich nicht mehr erholte.

Mittlerweile befinden sich ein Dutzend Zitruspflanzen in meinem Besitz. Ein Drittel davon sind Zitronen. Allerdings selbst herangezogene. Wer Zitronenpflanzen kennt, weiß, dass aus Samen gezogene Pflanzen Jahre brauchen, eh sie das erste Mal blühen. Meine älteste Zitrone dürfte in mind. 1-2 Jahren soweit sein, allerdings ist die Ungeduld dann doch zu Groß und Baumarkt-/Gartencenterzitronen sind mir zu teuer. Das Angebot von ALDI kam grad zur rechten Zeit. Dumm nur, dass ich Donnerstag verhindert war und am drauf folgenden Freitag keine Hoffnung mehr hatte, noch eine Zitrone zu ergattern. Wie das Glück so spielte, fand am heutigen Samstag völlig unverhofft dennoch eine Zitrone den Weg zu mir.

Wie vermutet, handelt es sich hierbei ebenfalls um eine Spalierpflanze. Beim entfernen der Clipser, die die Pflanze viel zu eng ans Gerüst fixierten, fiel mir allerdings auf, dass es sich von der Form her um einen kleinen Baum handelt, dessen Krone mit aller Gewalt gebogen und ans Spalier gezerrt wurde. Ich wittere Potential, die Pflanze in ihre ursprüngliche Form zu bringen. Wenn sie nun ebenfalls bald blüht, wie ihre direkte Vorgängerin (Was im Grunde der einzige Grund der Anschaffung war), bin ich vollkommen zufrieden und kann hoffentlich bald mit Veredelungsversuchen an meinen anderen Zitronen beginnen.

Nachtrag (22.08.11): mittlerweile habe ich begonnen, die Zitrone in ihre ursprüngliche Wuchsform zu biegen, zerren, zwingen, was auch immer.. Die Zweige sind zum Glück noch jung und weich – ergo biegsam. Mit etwas Geduld könnte das Ergebnis recht vielversprechend werden. Aber eins weiß ich jetzt schon: es wird ein blutiger Akt werden. Die Dornen könnens locker mit denen eines Schwiegermuttersitzes aufnehmen!

Advertisements

8 Antworten zu “und wieder ’ne neue Zitrone..

  1. ich habe mir bei Aldi heute ein Zitronenbaum gekauft. aber als ich zuhause war habe ich festgestellt das er nicht für den verzehr geignet ist .was kann mann da machen das sie wieder essbar sind

    Gefällt mir

    • das einzige was an einem Zitronenbaum für den Verzehr geeignet ist, sind die Zitronen – nicht der Baum selbst. Sorry für den Zynismus, aber die Frage liest sich nunmal so, als ob Du den Baum essen möchtest! ;)

      Natürlich warnen die Hersteller und versehen ihre Produkte mit Warnhinweisen a la „nicht für den Verzehr geeignet“. Das sind natürlich bei einer Zitrone rein rechtliche Absicherungen. Jede Zitrone ist essbar. Allerdings sollte man sich der Gefahren bewusst sein, wenn man eine chemisch behandelte Zitrone isst..

      Ob du die Zitronen des Baumes nun verwendest oder nicht, liegt einzig in deinem Ermessen und musst Du mit deinem gesunden Menschenverstand abklären.

      Ich kann mir vorstellen, dass die Pflanzen mit Pestiziden versehen sind. Diese Chemikalien gehören natürlich nicht in Lebensmittel, bauen sich an der Pflanze aber im Laufe der Zeit ab.

      Gefällt mir

  2. Pingback: Zitruspflanzen während der Wachstumsphase « Bens Garten- und Pflanzenblog·

  3. Pingback: erstmalig Blütenansatz an der Zitrone « Bens Garten- und Pflanzenblog·

  4. Wie veredelst du denn diese Bäumchen? Sie tragen ja ganzjährig Blätter. Wann ist der richtige Zeitpunkt?
    Mit deinen Beiträgen hast du mir richtig Laune gemacht, selbst ein Citrusbäumchen zu züchten.

    Gefällt mir

  5. Pingback: Pflanzenangebote bei Discountern « Gartenblog, Pflanzenblog. Aussaat & Anzucht. Nützliches und Überflüssiges. Geschichten rund ums Gartenjahr.·

  6. Ich hab selbst zwei Zitronen von Hofer zu Hause, daher denke ich, dass Du ein gutes Geschäft gemacht hast. Meine wachsen recht gut, auch wenn sie nicht die optimalen Standortbedingungen haben.

    lg kathrin

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s