ein Blick auf die Chilipflanzen vom letzten Jahr

Wie ich in vielen vorherigen Beiträgen erwähnte, überwinterte ich einige Chilipflanzen vom letzten Jahr im Haus. Die Vorteile gegenüber frisch gesäten Pflanzen liegen auf der Hand: im zweiten Jahr sind Chilis den frisch ausgesäten Pflanzen meilenweit in der Entwicklung voraus. Die Pflanzen müssen weniger Energie ins Wachstum investieren, was zu einem höheren Ertrag führt.

Da das Überwintern von Chilis eine lichtintensive Angelegenheit ist und ich im Haus nicht über entsprechende Pflanzenlampen verfüge, haben von 15 Pflanzen lediglich 5 überlebt. Angesichts des wahrscheinlich höheren Ertrages, kompensiert dies allerdings die geringere Anzahl an Pflanzen. Besagte 5 Pflanzen (zwei Joe’s Round Chilis, zwei Jalapenos und eine Cayenne) treiben mit steigenden Temperaturen wieder aus und erwachen zu neuem Leben. Der ideale Zeitpunkt, um die Gewächse von toten Blättern und Zweigen zu befreien, in Form zu schneiden und umzutopfen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s