Chiliparade

Als wäre es nicht genug, dass das Wetter an den Pflanzen zehrt. Nein, nun trat auch noch die nächste Hiobsbotschaft in Form von massivem Schneckenfraß auf. Bei zwei Pflanzen ist die Rinde am Stamm komplett abgenagt, bei vielen anderen sind Knospen und Blätter betroffen – trotz Schneckenkorn. Sehr schade, denn ausgerechnet die vitalsten Joe’s sind betroffen. Der Rettungsplan lautete wie folgt: der Terrassentisch muss vorerst als schneckenfreies Quartier dienen. Im übrigen ein guter Zeitpunkt für ein Gruppenbild. Fruchtansatz ist nun übrigens bei allen Sorten, bis auf die Jalapenos, vorhanden und bereits mind. erbsengroß – sofern nicht abgefressen. Die zipfelmützenartige Frucht vorn links ist leider keine Chili, sondern eine milde, mir unbekannte, Paprikaart. Bis auf diese Sorte sind ebenfalls vertreten: Joe’s Round Chili, Jalapeno und Cayenne. Besonders drastisch fällt der Größenunterschied bei den Cayennepflanzen auf. Bei den Pflanzen vorn rechts und hinten links handelt es sich jeweils um eine Cayenne – hintere stand allerdings permanent im Anzuchtschrank. Leider ist dieser zu klein für alle Chilis. Ein Gewächshaus müsste wohl doch mal her! :D

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s