’ne Birke im Pott – was will man mehr?

Schlimm, wenn man es nicht einmal übers Herz bringt, wilde Sämlinge aus dem Beet zu entsorgen und diese stattdessen erstmal in Töpfe setzt, um zu schauen, was sich daraus entwickelt.. Hier haben wir wieder so einen Fall eines ehemals unscheinbaren Unkrautpflänzchens, das einst sein Dasein im Beet fristete und unter meiner Obhut zu einem „stattlichen“ Baum geworden ist. Zumindest will es mal einer werden. Den Blättern nach zu Urteilen, handelt es sich höchstwahrscheinlich um eine Birke. Die charakteristische Weißfärbung der Rinde lässt wohl noch einiges auf sich warten. Schließlich ist das Bäumchen auch erst 3 Jahre alt. Ein Birkenbonsai hätte was.. aber irgendwie trau ich mich nicht so recht, der Natur bei dieser schönen Wuchsform ins Handwerk zu pfuschen. Aber hab ja noch ein Modell des selben Fabrikates. Allerdings noch etwas kleiner und weniger verzweigt. Eine von beiden muss auf jeden Fall in Bälde die Umwandlung zum Bonsai über sich ergehen lassen. Ein Hoch auf Unkrautpflanzen! In der Erdbeerampel habe ich nun übrigens den zweiten wilden Rosensämling entdeckt. Allerdings – wie der erste – bereits vollkommen mit Mehltau übersät..

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s