viele Wege führen nach Rom..

..aber nur einer zum Gartenhaus. Deshalb musste ein Weg her, damit der Rasen sich an dieser Stelle nicht noch mehr zu einem Trampelpfad entwickelt. Die Ideen reichten vom gepflasterten Weg, über einen Kiesweg und einem Weg aus lose gelegten Trittplatten. Da in Gartenhausnähe bereits einige Waschbetonplatten liegen und diese recht gut zum Gesamtbild passen (Im Grunde hätte eine weitere Steinart auch garnicht mehr zum Konzept gepasst…), wurde es auch in diesem Falle ein Weg aus Trittplatten. Deshalb habe ich bereits vor einigen Wochen lose Waschbetonplatten von der Terrasse II bis zum Gartenhaus gelegt. Nach etlichen Umlegeversuchen (die mich übrigens ans Memoryspiel erinnerten..) habe ich nun endlich eine leicht geschwungene Form legen können, die mich auch nach 2 Wochen noch überzeugt. Eh mich wieder die Umlegewut packt, mussten die Platten nun endgültig in den Rasen gesetzt werden. Im Grunde ging dies einfacher, als ichs mir ursprünglich vorstellte. Dadurch dass die Platten mittlerweile knapp 2 Wochen auf den selben Stellen liegen, war der darunter befindliche Rasen größtenteils verfault. Diese Rasenüberreste ließen sich samt Wurzelwerk leicht mit einer kleinen Maurerkelle herausschaben. Mit einer Fliesenkleberkelle das ganze noch plan kratzen, Platte rein, anklopfen – et voila. Fertig. Zum Glück ist der Weg nicht sonderlich lang. Lediglich 12 mal musste ich diesen Schritt wiederholen (Ok, geschummelt – bei den letzten Platten verließ mich die Lust. Ergo wurds auf morgen verlegt.). Sollte mich in Bälde die Lust packen, werden die Platten in Split gelegt. Aber das hat erstmal Zeit..

Das vorläufige Ergebnis sieht dann so aus:

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s